Über Solta

Solta ist eine der schönsten Inseln der Adria, mit 60 km Küstenlinie, vier Häfen und 24 Buchten. Sie ist die Insel der Fischer, der Oliven, des Honigs und der Weinberge. Exotische Pflanzen blühen hier 10 Monate des Jahres. Hier gibt es eine Fülle aromatischer Pflanzen und Gewürzen.

Vor etwa 1700 Jahren entschied der Kaiser Diocletian von seinem Palast in Split, seinen Fischteig auf Solta zu bauen. Die Insel wurde im 5. und 6. Jahrhundert von den Römern bevölkert. Heute ist Solta wie eine offene Schatzkiste mit altertümlichem Flair. Wenn man durch die engen Gassen geht, werden alle Sinne mit Bildern dieser paradiesischen Insel gefüllt.
 

Grohote, das älteste Dorf, ist das Zentrum der Inselgemeinde. Gomje, Sredne und Donje Selo (oberes, mittleres und unteres Dorf) sind idyllische Mittelmeerdörfer, wo die Zeit stehen blieb. In diesen Dörfern ist Olivenöl noch in derselben Weise gelagert, wie es seit Jahrhunderten gemacht worden ist.

An der Küste der Insel befinden sich Stomorska, Necujam, Rogac und Maslinica. Diese wurden er später bevölkert.